G-Junioren (Jahrgang 2015 und jünger)

Kontaktdaten G-Junioren - Jahrgang 2015 und jünger

 TrainerCo-TrainerCo-Trainer
Eberhard Gonnermann
(DFB C-Lizenz)
Frank GroßmannUdo Burghardt
Tel.:0179 - 66388250174-3281680
Mail: eberhard.gonnermann@fv-o.defrank.grossmann@fv-o.de

Trainingszeiten G-Junioren

TrainingstagTrainingszeitTrainingsort
Donnerstag16:30 - 17:30 UhrKunstrasen Ottendorf-Okrilla
Die G-Junioren beginnen mit dem Trainingsbetrieb am 26.08.2021 um 16:30 Uhr auf dem Stadion.

Ziele des Bambini-Fußballs

  • Spaß und Freude am Fußballspielen erleben
  • Das eigene Bewegungskönnen verbessern
  • Das eigene Leistungsvermögen erproben und dabei Selbstvertrauen aufbauen
  • Die Persönlichkeit ganzheitlich fördern!

Trainingsablauf

  1. Gemeinsame Begrüßung / Aufbau der Hilfsmittel
  2. Vielseitige Bewegungsschulung durch kleine Spiele (mit und ohne Ball)
  3. Fußballorientierte Bewegungsschulung (Hinleitung zum kreativen, sicheren Umgang mit dem rollenden, hüpfenden, fliegenden Ball), auch verschiedene Bälle
  4. Fußballspielen (Freie Fußball-Spiele in kleinen Teams auf Tore, kleine Felder, kurze Wege zum Tor, viele Tore, viele Erfolgserlebnisse schaffen!)
  5. Gemeinsamer Trainingsabschluss (Verabschiedung)

Was gehört in die Sporttasche?

  • Sportsachen (kurze/lange Hose, Shirt), bei Regen/Kälte entsprechende Kleidung
  • Fußballschuhe (normale Turnschuhe oder Multinoppen, keine Stollen)
  • Ausreichend Getränke
  • Badelatschen / Handtuch / Duschgel
  • Wechsel-Socken / Unterwäsche
  • Im Spielbetrieb: Schienbeinschoner (kein Muss)

Kinder vergessen oder vertauschen sehr oft Kleidung. Sofern möglich sollten Sie daher alle Kleidungsstücke (auch Schuhe) mit Namen des Kindes versehen.

10 Goldene Regeln

  1. Spaß und Freude am Sport fördern.
  2. Auf einfache Regeln, leichte Bälle, kleine Felder achten.
  3. Spielerische Aufgaben stellen.
  4. Kleine Spielgruppen bilden.
  5. Jedem Kind einen Ball geben.
  6. Auf kurze Spielzeiten achten.
  7. Aufgaben und Spiele kurz erwähnen und vormachen.
  8. Viele Ballkontakte ermöglichen.
  9. Vielseitige Bewegungsaufgaben stellen.
  10. Kinder auf allen Positionen spielen lassen.

Quelle: DFB